Kunst in der Porschestraße

Kunst in der Porschestraße

Themenfeld:

Kultur

Projektbudget:

200.000 Euro

Projektverantwortung:

Stadt –GB Kultur

Projektstatus:

In Umsetzung

Kurzbeschreibung:
Maßnahmen zur Inszenierung und Etablierung von Kunst in der Porschestraße als Element einer lebendigen Innenstadt
Teilen auf:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Projektbeschreibung Im Detail

Im städtischen Kontext können Kunst und Kultur zur gesellschaftlichen Identifikation, kommunikativen Attraktivität und zu einem Stadterlebnis mit hoher Aufenthaltsqualität beitragen.

Zur Erlebbarkeit von analoger und digitaler Kunst in der Porschestraße gilt es zunächst ein Konzept zu entwickeln. Dieses soll klären, in welcher Art und Weise Kunst und ihre Vermittlung Impulse für die Attraktivierung und Belebung der Innenstadt geben können.

Parallel dazu werden Maßnahmen zur Inszenierung und Etablierung von Kunst in der Porschestraße als Element einer lebendigen Innenstadt erprobt.

Ziel ist eine nachhaltige Strategie für Kunst im öffentlichen Raum in der Wolfsburger Innenstadt sowie die Schaffung von Synergien durch eine Vernetzung lokaler Akteur*innen aus Kunst und Kultur. Mit diesem Projekt werden zugleich Ergebnisse eines strukturierten Mitwirkungs- und Beteiligungsprozesses (Kulturentwicklungsplan) und kulturpolitische Wünsche umgesetzt.

Bildquelle: WMG

Projektstand Aktuell in Umsetzung

Zur Ermittlung der Grundlagen und der Bedarfe der unterschiedlichen Akteur*innen vor Ort wurde eine Agentur mit Erfahrung in urbaner künstlerischer Praxis beauftragt.

Erste Aktivitäten sind im 3. Quartal 2022 geplant. Die Zusammenführung von Wissensproduktion und künstlerischen und soziokulturellen Formaten, die sich aus den ermittelten Bedarfen ableiten, erfolgt im Frühjahr 2023.

Für September bis März sind neben einer Mitmach-Konferenz viele kleinere Aktionen in der Porschestraße angedacht. Bis Mai 2023 sollen eine Studie und ein Konzept zur Attraktivierung der Innenstadt durch niedrigschwellige und partizipative Angebote und Erlebnisse von Kunst entwickelt werden. Zur Ermittlung der Grundlagen und der Bedarfe der unterschiedlichen Akteur*innen vor Ort wurde eine Agentur mit Erfahrung in urbaner künstlerischer Praxis beauftragt.

Sie haben Fragen? Wir beantworten sie gerne!

Sie haben Rückfragen oder Anmerkungen zum Projekt? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Anruf.

Die WMG ist eine Tochtergesellschaft der Stadt Wolfsburg.